"Dies ist Ihr Gehirn." Das Bild einer Gerbera im Topf. "Dies ist ihr Gehirn unter dem Einfluß des Internet." Bilder von Gerbera-Blüten, die vom Stiel guillotiniert und zusammen mit Pökellake, Seifenschaum und 42 zerriebenen Pixy Stix in einen Mixer geschüttet werden. Geräusche vom Mixer, Stufe drei. "Noch Fragen?"

Sonntag, November 06, 2005

Gorillaz on my Mind


„I'm 2D. Won't you buy me? Piano chord. Dictionary. One two dee three.“ („12D3“ von den Gorillaz)

Groß wurde er angekündigt und gefreut habe ich mich wie ein Schnitzel auf den Auftritt der Gorillaz bei den EMAs ( http://s52.yousendit.com/d.aspx?id=1IUG92LV9WK6I0PPZ9DY1YKE7S ). Anscheinend weiß immer noch niemand so richtig wie die verwendete 3D-Hologramm-Technologie funktioniert. War diese Performance jetzt der erste Schritt zu Holo-Projektionen wie bei Star Wars? Ist dies das vorzeitige Aus für Augmented Reality? Wird es bald Holodecks geben?

Das Ergebnis nach meiner Recherche: Nein!
Gorillaz-Unofficial (
www.gorillaz-unofficial.com ) berichtet über einen Artikel der britischen Zeitung „The Times“, bei dem das Geheimnis dieses Auftritts gelüftet wird. Das Einzige was bei dem Sprung der Band in das reale Leben Hightech war, waren die verwendeten Materialen. Die Technik dahinter ist in Wirklichkeit nichts weiter der alte Trick mit dem halbdurchlässigen Spiegel, den jeder zuhause nachmachen kann. Es waren keine Hologramme, da die Technologie noch nicht so weit entwickelt ist, sondern nur eine digitale Animation auf einer speziellen, transparenten Folie.

Momentan finden aber Gespräche mit ILM statt, um die Band für die Welttournee 2007 wirklich in 3D zu bringen.


www.livejournal.com/users/gorillaz_news/98367.html#cutid1

Labels:

5 Comments:

Blogger Lena said...

Also wie bei mir schon geschrieben....ich finde das großartig...irgendwie eine Reduzierung vom persönlichen Image auf die Musik (die ist auch klasse).

November 08, 2005

 
Blogger benno said...

ehm playstar... wie war es denn?

ich glaube mit dem persönlichen image würde damon auch nicht soviel platten verkaufen. der junge hat ja schon lichtes haar. der dirty harry. :-D

November 09, 2005

 
Anonymous Lena said...

Das eben finde ich nicht. Musik sollte gerade in dem Fall nicht auf Personen reduziert werden. Das Her Albarn immer noch von allen als Kopf der Band genannt wird ist sicher nicht ganz falsch, aber die Art und Weise wie er sich davon distanziert ist noch viel besser!
Und wen schert schon lichtes Haar? (Außer US5 und TH fans *g*)

November 10, 2005

 
Blogger benno said...

damon war anfangs absolut das zugpferd der gorillaz. :-) ich habe von seinem "neuen projekt" schon gelesen, als blur noch voll im safte stand und es noch lange kein "clint eastwood" gab. zum anderen sind die comic-chars ja die image-mache schlechthin. ich sehe gerade bei gorillaz nirgends eine reduzierung nur auf die musik. aber dass die klasse ist - da gebe ich dir recht. :-D

November 11, 2005

 
Blogger Lena said...

Aber es hat nichts mit den lichten Haaren zu tun^^
:P

November 11, 2005

 

Kommentar veröffentlichen

Links to this post:

Link erstellen

<< Home